Interessantes

Der letzte Vorhang ist gefallen!

Nicht nur für die diesjährige Theatersaison, die mit 9 ausverkauften Vorstellungen wieder einmal ein voller Erfolg war, sondern auch für unser Gründungsmitglied und geliebte Schauspielerin Gisela Krück.

Die "Heidi Kabel" aus Elschbach, die seit 1983 aktiv auf der Bühne stand hat uns im Alter von 71 Jahren nach schwerer Krankheit am 4. November für immer verlassen.

Die traurige Nachricht kam, trotzdem überraschend, mitten im laufenden Spielbetrieb. Gisela hätte nicht gewollt das wir das Theater absagen und so brachten wir noch 3 Vorstellungen über die Bühne.

Fast schon paradox klang der Titel unseres diesjährigen Stückes von Bernd Gombold "Gute Besserung"!

Alle Schauspieler und Helfer gaben ihr Bestes, vor allem am 8. November. Diese Aufführung gaben wir im Herzen nur für unsere Gisela und alle Schauspieler liefen, trotz großer Trauer, zur Höchstleistung auf. Beide Vorstände riefen zum Schlusswort zu einer Schweigeminute auf, dem der ganze Saal mit einem geschockten Publikum, nachkam. Mit Giselas Bild in unserer Mitte verabschiedeten wir eine große Schauspielerin, die in Ihren 33 Jahren auf der Bühne ihren Zuschauern unzählige Lacher ins Gesicht zauberte. 

Am 15. November trugen wir Gisela zu Grabe.

Wir werden Dich nie vergessen und auch Deinem Publikum bleibst Du für immer in herzlichster Erinnerung.

Gisela2


Helferfest - Theaterverein Elschbach

C1D9C717 131D 46B7 92C1 4F6337ECE15F

Beim diesjährigen Helferfest des Theatervereins Elschbach, bei dem sich die Vorstandschaft regelmäßig bei ihren Helfern bedankt, wurde unser ehemaliger Vorsitzender Dieter Krück nun zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Nach 35 Jahren hat Dieter Krück sein Amt an Norbert Kronenberger und Thomas Scheider als gleichberechtigte erste Vorsitzende übergeben.

Der Vorsitzende des Landesverbandes Amateurtheater Rheinland-Pfalz, Hans Schilling, zeichnete Krück für sein überaus bemerkenswertes ehrenamtliches Engagement mit der Verdienstnadel nebst Urkunde des Bundes Deutscher Amateurtheater aus. Das Publikum dankte ihm mit nicht mehr enden wollendem Applaus.

Auch Traudi Kappel, die schon letztes Jahr die Verdienstnadel für jahrelange Tätigkeit beim Landesverband im Bereich Jugend und später Seniorenarbeit erhielt, wurde nun offiziell in den „Ruhestand“ verabschiedet. Als Gründungsmitglied war sie 35 Jahre als Schriftführerin, Jugendleiterin, in der Öffentlichkeitsarbeit und später mit den Senioren „Elwetritsche“ mit Leidenschaft tätig. Sie hielt sich immer leise im Hintergrund, hatte aber alle Fäden in der Hand. Sie wird dem Verein aber weiterhin als gute Seele mit Rat und Tat zu Seite stehen.

Gisela Krück wurde als „Dienstälteste“ Schauspielerin geehrt. Durch Krankheit konnte sie längere Zeit leider nicht mitspielen. Wir alle hoffen sie demnächst wieder auf der Bühne zu sehen! Bei gutem Essen und stimmungsvollen Klängen des Duo’s Barbara und Dirk aus Queidersbach saßen wir noch weit in den späten Abend gemütlich beisammen.

Danke nochmals an alle Helfer.
Die Vorstandschaft



Ehrung Traudel Kappel

 komp Traudel Hans0

traidel word

Bericht zur Generalversammlung

generalversammlun2017